top of page

EFT (Emotional Freedom Techniques)


Bei der Klopfakupressur (EFT) werden vorgegebene Punkte (Meridianpunkte von der traditionellen chinesischen Medizin) mit den Fingern beklopft, während man auf das bestehende Problem/Unwohlsein/Angst fokussiert ist und bestimmte mentale Botschaften formuliert. Es ist eine einfach zu erlernende, wissenschaftlich belegte und hocheffiziente Selbsthilfetechnik kann aber auch im therapeutischen Setting angewandt werden.

 

EFT Klopfpunkte



EFT unterstützt bei:

• Stressabbau und Förderung der allgemeinen Entspannung

• Befreien und Transformieren von schmerzhaften, unbequemen oder "negativen" Emotionen wie Angst, Traurigkeit, Wut, Schuld, Frustration, etc.

• Lindern der Auswirkungen eines emotionalen Traumas- "Innere Kind"- Arbeit

• Abbau von Phobien und anderen Ängste (zBsp: Prüfungsängste, Hypochondrie) *

• Linderung der Symptome von Posttraumatischer Belastungsstörung

• Überwinden von selbstlimitierenden Überzeugungen/Glaubenssätzen

 

*Wenn wir unter /Angst stehen, geht der präfrontale Kortex des Gehirns "offline", und unser Körper beginnt mit Adrenalin und Cortisol zu überfluten. Die EFT-Intervention kann dazu beitragen, die Amygdala zu beruhigen, die Freisetzung beruhigender Chemikalien zu fördern und uns wieder in einen ressourcenreicheren Zustand zu bringen.


Erfahrungen

Meine Klient/Innen und ich sind immer wieder erstaunt wie schnell EFT helfen kann-grad bei  Ängstproblematiken habe ich sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Es hilft den Klient/Innen eine Methode zu kennen, welche effizient hilft und selbst zu Hause anwendet werden kann. Dadurch fühlen sie sich der Angst nicht mehr so ausgeliefert, was die Angst vor der Angst reduziert.

42 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page